Ultraschall

Der geburtshilfliche Ultraschall fand in den 1970er Jahren Einzug in die Mutterschaftsvorsorge. Inzwischen ist die Sonographie als für Mutter und Kind unbedenkliche bildgebende Untersuchung aus der modernen Schwangerenbetreuung nicht mehr wegzudenken.

In den allgemeinen Mutterschaftsrichtlinien sind 3 Basis-Ultraschalluntersuchungen vorgesehen:

Der erste Ultraschall fällt im 3. Schwangerschaftsmonat an und dient der Feststellung einer regulären Schwangerschaft.

Fosu-Gyima2

Beim zweiten Ultraschall im 6. Monat werden die anatomischen Strukturen Ihres Kindes wie Kopf und Gehirn, Rücken, Bauch und Gliedmaßen, Herz, Magen und Harnblase dargestellt.

comaga_2

Für diesen erweiterten Basisorganschall, der erst 2013 etabliert wurde, haben wir eine gesonderte Genehmigung erworben. Mit dem dritten Ultraschall im 8. Schwangerschaftsmonat vergewissern wir uns der regelhaften Entwicklung und Gewichtszunahme Ihres Kindes. Die Ergebnisse all dieser Untersuchungen werden in Ihrem Mutterpass vermerkt und helfen uns, eine gesunde Entwicklung Ihres Kindes sicherzustellen.

Zusätzliche Ultraschalluntersuchungen erfolgen in Abhängigkeit eventueller Beschwerden: z.B. bei Blutungen, bei abnormaler Gewichtszunahme oder bei V. a Fehlbildungen. Um sicher zu gehen, dass es Ihrem Kind gut geht, können wir die Blutflüsse zu und in Ihrem Kind und die Durchblutung Ihrer Gebärmutter messen. Hierzu verfügen wir über eine besondere Qualifikation in der Dopplersonographie.

Wenn Sie wünschen, nehmen wir auch weitere Ultraschalluntersuchungen vor. Ohne medizinische Indikation werden diese allerdings nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen und werden als IgeL-Leistungen von Ihnen selber bezahlt:

Im Rahmen des Ersttrimester-Screening können wir mit Hilfe der Nackenfaltenmessung Ihr individuelles Risiko für ein Kind mit einer Chromosomenanomalie (z.B. Down-Syndrom) errechnen. Hierzu sind wir aktuell bei der FMF Deutschland zertifiziert.

Ab dem 5. Monat kann bei günstiger Lage mitunter schon das Geschlecht Ihres Kindes festgestellt werden.

3D – Sonographie

Mit der 3D-Technik unseres modernen Sonographiegerätes können wir, am besten im 7./ 8. Monat, dreidimensionale Bilder vom Gesicht Ihres Kindes aufnehmen, die Sie dann zur Erinnerung als Foto ausgedruckt und als Bild und Video auf CD erhalten.

Mohamed_5_2